Dolomitenmann 2018

Hallo miteinander,

Ich hatte am Samstag, den 8.9.18 die Möglichkeit am Red Bull Dolomitenmann als Kajakfahrer mit dabei zu sein.

Ganz kurz, der Dolomitenmann ist ein Staffelwettkampf, der sich aus folgenden Disziplinen zusammensetzt.

Es geht los mit einem ca. 12km und 2000 Höhenmeter langen Berglauf. Am Gipfel erfolgt die Übergabe an den Gleitschirmflieger, der muss mit einer Zwischenlandung an einen anderen Berg und einem kurzen Berglauf zum nächsten Startplatz möglichst schnell im Sportstadion in Lienz landen, wo die nächste Übergabe an einem Moutainbiker erfolgt. Dessen Strecke ist ca. 30 Km lang und 1700 Hm inklusive Singletrail  bis zum Sportplatz in Leisach, wo er den Kajakfahrer ins Rennen schickt.

So, nun ging endlich die Quälerei  für uns Kajakfahrer los! Als erstes mussten alle Paddler zur Startrampe laufen und auf dem Weg dorthin durch die Drau schwimmen. Dann gings ins Kajak ( Ein umgebautes 3.5 Meter langes  Pe Boot der 1. Generation ) mit einem 7 Meter hohen Klippenstart in den Kraftwerkskanal, dort paddelten wir bis zur Drau und weiter zur Slalomstrecke, bestehend aus 17 Toren. Nun mit Vollgas weiter flussabwärts zur ersten Aufwärtspassage (ca. 70 m ), danach weiter bis zur letzten Aufwärtspassage auf der Drau ca. 100 m. Gleich im Anschluss folgte eine Torkombination bei der Drauwalze erst ein Aufwärtstor und in gleicher Höhe auf der anderen Flussseite ein Abwärtstor. Die Schwierigkeit  hier war, die Tore hingen genau auf Walzenhöhe! So, nun weiter bis zur Iselmündung und die 240 m  flussaufwärts bis zum Katarakt. Dort angekommen raus aus dem Kajak, hochtragen und denselben über eine Aufwärtstorkombination wieder runter und danach eine Seilfähre auf die andere Seite und nochmal raus dem Boot, den Katarakt hoch wieder ins Wasser und die Isel 500m aufwärts bis zum letzten Wendetor. Von dort noch 250m wieder abwärts zur Ausbootstelle! So, jetzt noch einmal das Boot auf die Schulter, Paddel in die Hand und im Endspurt sich von der Wahnsinnsatmosphäre ins Ziel tragen lassen!

Schon war wieder ein großes Abenteuer für mich zu Ende und ich möchte mich bei dem ganzen Doloteam bedanken. Die Zeit mit euch hab ich in vollen Zügen genossen und sie wird mir für immer in guter Erinnerung bleiben!

Auf jeden Fall bin ich schon riesig gespannt, was für neue Abenteuer als  nächstes

auf mich warten.

Euch allen wünsche ich genau so schöne Erlebnisse und würd mich echt freuen, wenn wir uns

bei dem ein oder anderen Tripp   der Kanuschule über den Weg laufen.

Bis bald und liebe Grüße Flori-)

Von |2018-09-28T13:15:23+00:0028. September 2018|Holger Heuber & Abenteuer|